wie du deinen pullover rettest und reich wirst




Gestern bin ich beim Lesen auf handmade 2.0 über ein Produkt gestolpert, das nicht nur was für die passionierte Filzerin ist. “Woolfiller“, so der Name, kommt aus Holland und ist ein Segen für alle, die im Kleiderschrank den ein oder anderen Pullover liegen haben, der von unschönen Löchern geziert darauf wartet ENDLICH gestopft zu werden.
Das Prinzip ist ganz einfach: man bestellt ein (oder mehr) Päckchen mit Wollfasern, Filznadeln und einem kleinen Schaumstoffkissen und filzt die Löcher im Nadelfilzverfahren zu. Wie es genau geht und welche Effekte (!) man damit erzielen kann, zeigt “Woolfiller” sehr anschaulich in einem Anleitungsvideo.







Übrigens kannst Du Dein Päckchen “Woolfiller” in unterschiedlichen Farbtönen (rot, grün, lila, blau, schwarz oder grau) bestellen, oder unter der Rubrik “custom-made” Dir selber Deine Farbkombi zusammenstellen. Ich finde das ist zunächst eine tolle Alternative zur Altkleidertonne!



Und noch etwas: Auf meinen schon erwähnten gestrigen Streichzügen durchs Internet bin ich noch bei “kauf Dich glücklich” auf einen Designwettberwerb gestossen, der vielleicht für Dich von Interesse ist. Zu gestalten ist ein Design für eine neue “kauf Dich glücklich”-Tasche. Genaue Angaben zu Druckformaten, Farben und Maßen der Tasche und zu den Teilnahmebedingungen findest Du hier. Zu gewinnen gibt es Einkaufsgutscheine bei “kauf Dich glücklich” im Wert von 100 bis 500 Euro. O.k., reich wirst Du damit nicht, aber sicher schick!…

  1. Woolfiller hört sich super an, war meistens zu faul für solche Kunststücke – aber jetzt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.