Kategorie: gastbloggerin: frau gold

frau gold über das schnittmuster coatigan silvia

IMG_2317

P.S. Silvia, alias Frau Gold, bloggt unter Frau Gold Manufaktur und immer öfter als Gastbloggerin bei schnittchen.

**vor ein paar jahren hingelangt, zum selbermachen von kleidung. und damit erst zur stilfrage. den sinn für gestaltung und auch performanz im intimen raum, der uns unmittelbar, jeden tag umgibt, freilegend. und des sinnes schönheit. für mich, allermeist, in der einfachheit. reduzierte linie mit volumen. architektur um den körper herum. das mag ich.

IMG_2289

genau wie diese coatigan. (die, mit verlaub, meinen alltagsnamen trägt. war ich in der glücklichen lage, zu diesem schnitt inspirieren zu dürfen. wie soll er mir da nicht entsprechen.)

ich habe eine schurwolle-gabardine von hier gewählt. wunder-wunderschön und absolut geeignet. innen dann klassisches viskose-futter und einen woll-rest, der von diesem rock

übrigblieb! mittlerweile mag ich das füttern von kleidungsstücken wirklich. vom verarbeiten her finde ich es viel schöner als säumen. sehr erstaunt war ich, wie rasch diese jacke fertig wurde!

IMG_2285

 

IMG_2331

im moment trage ich sie als deluxe-strickjacke. auch unter meinem wintermantel. aber ich sehe in jedem fall noch eine version aus flexibelem wollstoff. ja!

alsdenn, alsbald*

Heute (24.11.) gibt es 10% auf das Schnittmuster Coatigan Silvia. Einfach am Ende des Bestellvorgangs silvia als Guscheincode eingeben.

IMG_2252

frau gold über das schnittmuster luna

silvia-4

P.S. Das hier von Frau Gold vorgestellte Kleid Luna ist schnittchen des Monats Juli!

in kleid. ein kleid aus webstoff. ein kleid aus webstoff ohne reißverschluss. ist so gut.

ich bekenne mich dazu, nicht dehnbaren stoffen anzuhängen. und dem, was sie mit dem kleidungsstück, dem körper darin machen. ich mag das plastische. und- vor allem im sommer- die leichtigkeit.

silvia-2

ich hatte mal eine rolle, da mußte ich mich auf der bühne umziehen. mit einem handgriff, einer bewegung mußte das kleid ausgezogen sein. auch ein webstoffkleid. daran mußte ich beim shooting denken.

silvia-6

silvia-3

ich habe mich für die ärmellose variante des kleides „luna“ entschieden. das zudem die möglichkeit bietet, enzweder den rundhals- oder den leichten v-ausschnitt nach vorne zu tragen. die passform oben herum ist bei beiden möglichkeiten gleich gut.

das kleid ist hinten länger als vorne- trage ich nun also den rundhals vorne, hat der rock einen schönen schwung. trage ich das kleid andersherum fällt der rock anders, eine spur klassischer. ich mag beides.

silvia-5

ausschnitt und saum wird mit beleg verarbeitet. wer das einmal gemacht hat zieht es, so meine ich, anderen varianten vor. zudem wirkt es edler. knotenimkopf galt bei mir als ich den saum verarbeitet habe. darum ein rasches bild der innenansicht vom fertigen unteren abschluss. wenn man weiß, wie es final aussieht, ist es ganz logisch.

silvia-7

nun trage ich das kleid. mit oder ohne gürtel. So oder so rum.

mit hohen schuhen, sandalen, barfuss. und gestern mit lederjacke. ein schöner kontrast zu den weichen linien.

alsdenn, alsbald*

schnitt: kleid “luna” von schnittchen

material: baumwollbatist „chalk charcoal“ von atelier brunette über 1000stoff

frau gold über das schnittmuster rock minu

bild3

P.S. Der hier von Frau Gold vorgestellte Rock Minu ist schnittchen des Monats März!

voll der freude bin ich, heute meine interpretation des rockes minu auf dem schnittchen-blog zeigen zu können.
vorab in kürze: namentlich frau gold blogge ich hier und da, vor allem aber in der fraugoldmanufaktur. glücklich bin ich über besuch jederzeit.

befürchtungen der rockschnitt, den ich schon lange habe umsetzen wollen, schränke die bewegungsfreiheit ein, bestätigen sich nicht. kann ich nämlich wahrlich nicht leiden.

bild2

zuschnitt und nähen des rockes ging rasch von der hand, nachdem ich mich für eine größe entschieden hatte. meine werte für taille und hüfte wohnen nämlich in zwei verschiedenen spalten der größentabelle. ich habe mich entschlossen dem taillenwert vortritt zu lassen. vermutlich eine kluge wahl, zumal jener der höhere wert ist. der rock sitzt ausgesprochen gut und auch… freundlich.

bild5
den baumwoll-jaquard habe ich im stoffbuero gefunden. ausgesprochen schön und wertig schmeichelt er dem rock zudem.

die anleitung ergänzend habe ich den saumbeleg nicht nur an den seiten und der hinteren mitte nach oben hin fixiert sondern einmal ringsum von hand blind vernäht. Je fester der stoff, desto weniger notwendig erscheint mir dies.

bild1
im moment noch vornehmlich mit strickjacke und stiefeln, begleitet mich der rock wohl in die strumpflose zeit. die sicher kommt.

schnittmuster--minu

seid gegrüßt. auf bald*