Jacke Mimi Sewalong – 1. Tag

mimi_sewalong

Hallo und herzlich willkommen zum Jacke Mimi Sewalong! Ich freue mich sehr, dass es nun endlich losgeht und keine Angst – auch wenn das Schnittmuster Jacke Mimi ein bisschen kniffliger ist, gemeinsam schaffen wir es. Ich führe Euch Schritt für Schritt durch den Schnitt und wir lassen uns Zeit für die einzelnen Arbeitsschritte.

Vorab – alle, die einen Blog oder vielleicht einen Instagramaccount haben: ich freue mich natürlich, wenn Ihr dort oder auf anderen Kanälen über den Sewalong berichtet. Es ist immer spannend zu sehen, wie die Arbeit voranschreitet. Wenn Ihr einen Blog habt, dann könnt Ihr Einträge auf Eurem Blog unten über InkLinkz verlinken, wenn Ihr Fotos bei Instagram hochladet, dann nutzt doch den hashtag #jacketmimisewalong. Merci!

Den heutigen Tag möchte ich als “soften Enstieg” nutzen. Es geht um den Schnitt, um die Wahl der Größe mit einem Blick auf die “tatsächlichen Maße” der Jacke und um die Stoffwahl. Morgen, am 19.06., wird zugeschnitten und ich zeige Euch wie Ihr die Markierungen auf den Stoff übertragt. Außerdem fangen wir an zu nähen und werden die unteren Taschen fertigstellen und aufsetzen.

Und so geht es dann in den folgenden Tagen weiter:

20.06.: Brusttaschen nähen und aufsetzen; Passe an Rückenteil nähen; Schulternähte schließen

21.06.: Ärmelbündchen ansetzen; Ärmel annähen; Seiten- und Unterarmnähte schließen; ggf. Oberkragen ansetzen

22.06.: Pausentag – hier können diejenigen, die noch einsteigen möchten, nacharbeiten

23.06.: Futter nähen – Variante mit & ohne Kragen

24.06.: Reißverschluss einnähen; Beginn Futter einsetzen

25.06.: Futter einsetzen; Fertigstellung

Zunächst für all diejenigen, die einen Downloadschnitt bestellt haben und noch kleben müssen. Wichtig ist, dass Ihr zunächst prüft, ob alle Druckereinstellungen richtig waren und Ihr den Schnitt auch tatsächlich 1:1 ausgedruckt habt. Bitte messt auf alle Fälle das auf dem Schnitt abgebildete Testquadrat aus. Es muss 10 x 10 cm im Quadrat messen. Dafür muss der Drucker auf 100% ausdrucken.

Wenn das alles richtig ist, geht es ans Zusammenkleben. Dafür braucht Ihr:

– eine Papierschere

– einen Klebestift

– eine möglichst große Arbeitsfläche

Eine genaue Anleitung zum Zusammenkleben des Schnittmusters findet Ihr hier: Schnittmuster downloaden

mimi-sewalong-1

Wenn Ihr den Schnitt zusammengeklebt habt, seid Ihr sozusagen gleich auf mit denjenigen, die einen Versandschnitt vor sich liegen haben. Dann möchte ich Euren Blick auf die Größentabelle lenken, die Ihr auf der Anleitung findet. Hier sucht Ihr Euch nach dem Maßnehmen die passende Größe aus. Dabei ist vielleicht hilfreich zu wissen, dass Euer Brustumfang ausschlaggebend sein sollte. Der Blouson sitzt leger und hat überschnittene Schulter, d.h. in der Taille liegt er nicht eng an und auch an den Schultern habt Ihr Spielraum.

Um die Größe noch ein bißchen besser einschätzen zu können, hier eine Liste der “tatsächlichen” Maße, also der Maße, die dann am Ende am fertigen Blouson nachzumessen sind. Die Maße auf der Maßtabelle in der Nähanleitung messt Ihr ja im Idealfall auf nackter Haut und sind Ausgangspunkt  bzw. ein Richtwert für die Schnittkonstruktion und eben nicht die tatsächlichen Maße der Jacke.

Schnittmuster Jacke Mimi – “tatsächliche Maße”:

Größe 34:

Brustumfang 106 cm; Saumweite 94 cm; Schulterlänge 23 cm; Ärmellänge inkl. Bund 51,8 cm; Rückenlänge 63,5 cm

Größe 36:

Brustumfang 109 cm; Saumweite 97 cm; Schulterlänge 23,3 cm; Ärmellänge inkl. Bund 52,5 cm; Rückenlänge 63,5 cm

Größe 38:

Brustumfang 112 cm; Saumweite 100 cm; Schulterlänge 23,5 cm; Ärmellänge inkl. Bund 52,5 cm; Rückenlänge 63,5 cm

Größe 40:

Brustumfang 116 cm; Saumweite 104 cm; Schulterlänge 23,7 cm; Ärmellänge inkl. Bund 52,5 cm; Rückenlänge 63,5 cm

Größe 42:

Brustumfang 120 cm; Saumweite 108 cm; Schulterlänge 23,8 cm; Ärmellänge inkl. Bund 52,5 cm; Rückenlänge 63,5 cm

Größe 44:

Brustumfang: 124 cm; Saumweite 112 cm; Schulterlänge 24 cm; Ärmellänge inkl. Bund 52,6 cm; Rückenlänge 63,5 cm

Größe 46:

Brustumfang: 130 cm; Saumweite 117 cm; Schulterlänge 24,4 cm; Ärmellänge inkl. Bund 52,8 cm; Rückenlänge 63,5 cm

Die Brustweite messt Ihr bei Euch über die stärkste Stelle an der Brust einmal rundum, die Saumweite um die Hüften, die Schulterlänge vom Halsansatz über die Schultern, die Ärmellänge ab Schulterlängepunkt den Arm “runter” und die Rückenlänge in der hinteren Mitte Eures Rückens ab dem Halsansatz. Wie gesagt, die Brustweite sollte der Ausgangspunkt für die Wahl der Größe seine.

mimi-sewalong-2

Wenn Ihr diese festgelegt habt, sucht Ihr nach der Linie auf dem Schnittmusterbogen, die Eurer Größe entspricht und schneidet die einzelnen Schnittteile an dieser Linie aus dem Bogen aus. Eine Schnittteilliste, d.h. welche Schnittteile Ihr am Ende alle ausgeschnitten haben solltet, findet Ihr ebenfalls auf der Anleitung.

Beachtet beim Ausschneiden der Schnittteile, dass man die Jacke Mimi in zwei verschiedenen Varianten nähen kann: mit oder ohne Kragen. Wenn Ihr sie ohne Kragen nähen wollt, so braucht Ihr natürlich nicht die Kragenteile auszuschneiden, dafür aber den rückwärtigen Beleg.

Die ein oder andere von Euch hat sicherlich schon den Stoff, der verarbeitet werden soll, vor sich liegen. Dennoch ein paar Tipps. Die Jacke Mimi kann man aus unterschiedlichen Stoffen nähen – um die Form zu wahren, sollte der Stoff etwas Stand haben. Sonst “sackt sie Euch zusammen”.

Ich habe mich für diesen Sewalong für einen Jeansstoff entschieden, den ich bei The Sweet Mercerie gefunden habe. Er ist schön leicht, also super für den Sommer, aber hat dennoch ein bisschen Griff!

mimi-sewalong-3

Aus diesem Stoff werde ich Variante mit Kragen nähen. Weiterhin braucht Ihr für die Jacke Mimi folgendes:

mimi-sewalong-5

Einen teilbaren Reißverschluss 65 cm (mit Kragen) oder 55 cm (ohne Kragen) lang. Ich mag ja für Jacken die Reißverschlüsse mit Metallzähnchen lieber, Ihr könnt natürlich auch die aus Kunststoff nehmen. Außerdem braucht Ihr Bügelvlies zum Aufbügeln. Wer sich unsicher ist, welche Stärke, sollte je nach Stoff im Stoffladen nachfragen. Für leichtere Stoffe bitte einen dickeren Bügelvlies verwenden, damit die Taschen nicht in sich zusammenfallen und auch der Kragen gut steht. Für meinen Jeansstoff habe ich die Stärke F 220 verwendet – ein schöner Mittelweg…

Die Jacke Mimi ist gefüttert, d.h. ihr braucht auch Futterstoff. Ein Tipp hierzu: das Taschenfutter würde ich in einer passenden Farbe zum Oberstoff zuschneiden, da manchmal beim Aufsteppen der Taschen ein Stückchen Futter rausblitzt. Dann fällt es nicht so auf. In der Jacke könnt ihr Euch natürlich farblich austoben. Ich verwende für alle Futterteile ein hellblaues Futter – auch damit Ihr alles gut erkennen könnt.

Natürlich braucht Ihr zum Nähen von Mimi noch Nähgarn, einen Heftfaden zum Übertragen der Taschenmarkierungen, Kopierpapier und Rädelwerkzeug, eine gute Stoffschere und Stecknadeln.

So, damit sind wir auch schon fast am Ende dieser “first steps”. Hier noch meine Wahl für die Jacke Mimi ohne Kragen. Ein beiger Canvas mit weißen Spenkeln und ein gelbes Futter. Den tollen Canvas habe ich übrigens beim Stoffsalon Wien gefunden. Gibt es auch noch in pink und türkis… Auf dem Foto sieht er etwas knittrig aus, da ich ihn vor dem Zuschneiden noch gewaschen habe. Das solltet Ihr vor allem bei Baumwollstoffen auf alle Fälle auch tun! Nicht, dass Euch bei der ersten Wäsche die Jacke schrumpft…

Und, für welchen Stoff habt Ihr Euch entschieden? Ich freue mich über Eure Kommentare?

Bis morgen! Eure Silke

mimi-sewalong-4

 

  1. hallo liebe Silke,
    ich hab´s geschafft…Schnittmuster ist geklebt und Stoff liegt bereit 😉
    Bevor ich heute zuschneide, kannst du mir noch kurz eine Frage beantworten…von welcher Körperlänge geht ihr denn bei euren schnitten aus? Sollte ich mit meinen 163cm den Schnitt in der Länge kürzen?
    liebe Grüsse und bis später!
    Andrea

  2. LIebe Andrea,

    schön, dass Du bereit bist! Die Körperlänge von der bei den schnittchen Schnitten ausgegangen wird, steht auch auf der Maßtabelle. Zum Vegleich: das Model war 170cm groß. Ich bin ebenso groß und die Jacke ist bei Gr. 36 perfekt. Wenn Du eine 36 nähst (würde ich Dir empfehlen) könntest Du den Schnitt tatsächlich etwas kürzen… Prüfe doch auch die tatsächlichen Maße, die ich in dem Artikel angegeben habe ( Rückenlänge), um wieviel die Jacke evtl. zu kurz ist. Ich hoffe, das hilft Dir weiter?
    Liebe Grüße,
    Silke

    • damit hast du mir sogar sehr geholfen, Silke!
      die 36 hab ich mir eh schon ausgeschnitten, jetzt muss ich den Schnitt nur noch etwas auf meine Zwergengröße kürzen 😉 danke dir!
      liebe Grüsse,
      Andrea

  3. Pingback: Jacke Mimi Sewalong - 2. Tagschnittchen Schnittmuster und Nähanleitungen

  4. Ich finde die Jacke auch total schön und werde sie mir bestimmt auch noch nähen und dann auf diesen Sew Along zurückgreifen. Aber zuerst nähe ich mir Katha.
    LG Rita

    • Liebe Rita,
      ja, Du kannst ja jederzeit auf diesen Sewalong zurückgreifen. Vielleicht mache ich auch noch einen für die Tunika…
      Liebe Grüße,
      Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Melde dich für unseren Newsletter an und bekomme 

10% Rabatt!

Sobald du dich registriert hast bekommst du einen Gutscheincode über 10% Rabatt für deine nächste Bestellung.