#SATW – Sewing Around The World / Gastbeitrag von Bianca über den Coatigan Silvia

Heute möchte ich dir Bianca vom Blog “Sleepless in Bavaria” vorstellen. Vielleicht ist dir Bianca schon bekannt, denn man kann sie und ihre tollen Nähprojekte regelmäßig auf Instagram bewundern und auch ihr Blog, in dem sie über ihre Nähleidenschaft auf Deutsch und Englisch schreibt, wird regelmäßig von ihr mit wunderbaren selbst genähten Klamotten gefüllt.

Sewing Around The World

Ich freue mich sehr, daß sich Bianca im Rahmen der “Sewing Around The World Tour” einen Schnitt von schnittchen patterns ausgesucht und genäht hat. Dazu hat sie einen Gastbeitrag für den schnittchen Blog geschrieben und ein paar tolle Fotos von ihrem Coatigan Silvia gemacht.

Wenn Du noch mehr fertige Silvias sehen möchtest, dann schau doch auch mal in unserem Silvia-Pinterest-Board. Hier haben wir einige Kreationen für dich zusammengestellt.

Gastbeitrag von Bianca @Sleepless in Bavaria

Guten Morgen ihr Lieben und Hallo aus Oberbayern! Mein Name ist Bianca und ich blogge sonst bei www.sleeplessinbavaria.com. Heute habe ich das große Glück für Silke, auf den Schnittchen-Patterns Blog einen Beitrag zu erstellen. Als Silke mich am Anfang des Jahres gefragt hat, ob ich dazu Lust hätte habe ich SOFORT Ja gesagt.

Ich habe auch gleich gesagt, dass ich eine Jacke oder einen Mantel nähen möchte und im Herbst meinen Beitrag einreichen wollte. Und nun ist der Herbst da und ich darf euch meinen neuen Coatigan zeigen!

Genäht habe ich Silvia, dieser Coatigan ist mein allerliebster Übergangs-Jacken-Schnitt, da es nun schon das dritte Mal ist, das ich ihn vernähe. Ich habe einem Wollstoff gewählt , den ich schon mindestens seit 3 Jahren in meinem Lager habe und einen einfachen Futterstoff, denn ich wahrscheinlich genauso lange besitze.

Ich habe mir die Mühe gemacht alle Schnittteile aus dem Mantelstoff mit einer Vlieseline zu bebügeln, die für Mantelstoffe geeignet ist, damit der Coatigan etwas mehr stand hat und nicht zerknittert, wenn ich ihn auf die Rückbank in meinem Auto werfe. Den Saum für die Ärmel, die Belege und die Vorder- und Rückteile  habe ich dann zusätzlich mit einer etwas festeren Vlieseline bebügelt und anschließend nach innen geschlagen und noch einmal gebügelt.

Damit macht man sich auch das Leben etwas leichter wenn am im letzten Schritt den ganzen Mantel verstürzt und alles sieht dann super ordentlich und professionell aus! Da ich eigentlich vorhabe, diesen Coatigan zu tragen, bis der Schnee einsetzt, (hoffentlich erst im Februar!!) habe ich mir gedacht, ich würden den Mantel mit einer Fleece Decke füttern. Das ist ziemlich schnell und einfach zu machen: Fleece Decke beim Kik kaufen, alle Futterteile aus der Fleece Decke zuschneiden, dann genau wie den Futtermantel zusammen nähen und anschließend den Fleecemantel über den Futtermantel stülpen und genauso an den Beleg nähen. Fertig ist deine neue super warme Jacke =)

Ich habe meine neue Silvia jetzt JEDEN TAG getragen, seitdem ich sie fertig gestellt habe. Als kleines I-Tüpfelchen habe mir aus Mantel Stoffresten einen dazu passenden Gürtel genäht, wobei ich sagen muss,  ich finde der Coatigan sieht auch ohne Gürtel sehr schick aus.

Solltest du also noch am  Überlegen sein,  welchen Mantel du dir dieses Jahr nähst, kann ich dir den Silvia Coatigan vom Herzen empfehlen, der Mantel ist sehr schnell zusammengestellt und sieht in jedem Stoff schick aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.