Fashion Revolution Week Blogtour – Kuyichi, JustDiggit & Antoine Peters – kostenloses Schnittmuster

>> in english

Wußtest du, daß „…eine deutsche Kundin im Durchschnitt 60 Kleidungsstücke im Jahr kauft und sie jedes Einzelteil nicht mehr als 4x anzieht? Rund ein Fünftel der gekauften Kleidung landet ungetragen in der Altkleidersammmlung oder auf dem Müll. Weltweit ist der Verbrauch von Bekleidungstextilien seit den 1980ern um das Vierfache gestiegen, während der Preis etwa im gleichen Maß gefallen ist.“ *

Fast Fashion – so nennt man diesen Trend, der uns KonsumentInnen gefallen mag, denn wir können uns schnell und günstig nach den letzten Trends kleiden ohne hinter die Kulissen schauen zu müssen. Als aber vor 5 Jahren am 24. April in Bangladesch die Textilfabrik Rana Plaza zusammenbrach, 1138 Menschen dabei ums Leben kamen und weitere 2438 verletzt wurden, stellte man sich dann doch die Frage: Wer macht eigentlich meine Kleider? Wie kann es sein, daß ein T-Shirt, für das Baumwolle angebaut, ein Stoff gewebt und gefärbt werden muss, das entworfen, zugeschnitten, genäht werden muss und darüberhinaus noch einen so weiten Weg zurücklegt dann bei uns im Laden nur 3 Euro kostet?

Im Gedenken an das Unglück im Rana Plaza findet vom 23.4 – 29.4. zum vierten Mal die Fashion Revolution Week statt. Ziel ist es nicht die Modetrends, sondern die Herstellung von Kleidung in den Fokus zu rücken. Mit Workshops, Flashmobs und Events aber vor allem mit einer groß angelegten Kampagne auf den sozialen Medien unter den hashtags #whomadeyourclothes oder #imadeyourclothes soll das Bewusstsein für eine der immer noch dreckigsten Industrien geschärft werden.

Dieses Jahr möchte auch ich hier im schnittchen Blog einen Teil dazu beitragen. Auf unserer Fashion Revolution Week Blogtour stelle ich jeden Tag Personen, Unternehmen und Labels vor, die sich faire Arbeitsbedingungen, ökologische Richtlinien und Nachhaltigkeit in ihrem Tun auf die Fahnen geschrieben haben.

Fashion Revolution Week Blogtour – Kick-Off

Zum Einstimmen, sozusagen als „Kick-Off“ der Blogtour möchte ich Dir heute ein Unternehmen aus den Niederlanden vorstellen, das seit 2001 unter dem Label „Kuyichi – Pure Goods“ transparent, fair und umweltbewußt vor allem Jeans, Sweat – und T-Shirts produziert. Auf ihrer Internetseite unter „Our pure story” erfährt man alles, was uns eigentlich bei dem Kauf eines Kleidungsstücks interessieren sollte: klickt man auf „Pure Production“ so kann man genau nachlesen mit welchen Zulieferern und Produzenten Kuyichi zusammenarbeitet. Unter „Pure Denim“ wird beschrieben aus welchen Fasern die Stoffe hergestellt werden und wie sie gefärbt werden. Und unter „Pure Stories“ bekommst Du Einblicke hinter die Kulissen von Kuyichi und ihren zahlreichen Kooperationen.

Im Rahmen einer letzten Kollaboration mit dem niederländischen NGO JustDiggit und dem Designer und Künstler Antoine Peters sind zwei T-Shirts entstanden, deren voller Erlös der Arbeit von Just Diggit zu Gute kommen.

NGO Justdiggit

Nach dem Motto „If we can warm up the earth we can also cool it down” und dem Ansatz, dass die Vegetation auf unserer Erde unsere Klimaanlage ist, betreut Justdiggit erfolgreich mehrere Wiederbegrünungsprojekte in Afrika, in dem sie vor allem verschiedene Techniken Regenwasser zu sammeln anwenden, um dieses dann in der Landwirtschaft zum Einsatz zu bringen.

Das vom niederländischen Künstler und Designer Antoine Peters designte Floor Shirt beschreibt er selbst als „conversation-starter“. So mag das Design zunächst eher gefällig wirken, beim näheren Hinschauen werden die Symbole lesbar: sie zeigen die verschiedenen Schritte der Wiederbegrünungsprojekte von Justdiggit.

Kuyichi – Pure Goods und das Floor Shirt

Kuyichi, die mit dem Verkauf der T-Shirts vor allem auf die globale Erwärmung aufmerksam machen wollen, hat für ihre Fashion Statement Tees dazu noch eine tolle Kampagne entwickelt. Zusammen mit den Influencern, Designern und Aktivisten Jordy CasteleijnMerrel WesthofSauka Pedro AliCeleste van Joost und Elke Salverda sind tolle Fotos entstanden, die das Konzept der verschiedenen Stadien der Arbeit von Justdiggit zeigen: Man beginnt mit der Erde, bringt das Wasser zurück und die Erde kann wieder etwas hervorbringen.

Ich finde diese Zusammenarbeit ist so unglaublich vielschichtig und ich freue mich sehr, dass ich heute hier ein ethisch und ökologisch fair produziertes Floor T-Shirt von Kuyichi verlosen darf. Bitte hinterlass einen Kommentar unter diesem Blogpost bis heute (22.4.18) Abend 24 Uhr CET. Die / den GewinnerIn werde ich morgen im nächsten Post zur Blogtour bekannt geben.

Kostenloses Schnittmuster “Rock Margo”

Und da neben solchen Labels wie Kuyichi und vielen weiteren, von denen ich dir ein paar in der nächsten Woche hier vorstellen möchte, natürlich das Nähen und Selbermachen der eigenen Kleidung nicht minder nachhaltig ist, habe ich heute auch ein neues kostenloses Schnittmuster für dich. Vielleicht schafft es ja die ein oder andere den Rock Margo noch in dieser Woche zu nähen und unter #imademyclothes @schnittchenpatterns zu zeigen.

Ich wünsche dir viel Spaß mit dieser Blogtour und freue mich auf deine Kommentare und Meinungen!

(* Infos aus der aktuellen Ausgabe des Werde Magazins; So fair ist Mode jetzt; Das Frühlingsheft 2018 /

Alle hier abgebildeten Fotos zur aktuellen Kampagne von Kuyichi
>> ©Kuyichi )

  1. Ich versuche möglichst viel Kleidung selbst zu machen und freue mich immer wenn ich etwas fair produziertes im Laden finde. Daher würde ich mich über das Shirt riesig freuen, zudem das Design super cool ist!
    Liebe Grüße, Resa

  2. Sehr cooles Shirt! Würde es gerne gewinnen und im Sommer mit gutem Gewissen tragen!
    LG, Thomas

  3. Liebe Silke,
    Nachhaltigkeit ist total wichtig! Deswegen wird bei uns auch alles getragen bis es nicht mehr repariert werden kann! Ich würde mich trotzdem freuen, dieses tolle fair produzierte T-Shirt zu gewinnen.
    Viele liebe Grüße
    Sabine

  4. Elisabeth

    oh, großartig! Shirts stehen weit oben auf meiner Nähliste. Liebend gern würde ich sie ein bisschen nach unten schieben und den Sommer in diesem tollen Teil verbringen. Sieht bestimmt auch mit Margo super aus!

    Viele Grüße
    Elisabeth

  5. Richtig cooles T-Shirt! Würde ich gerne gewinnen!

  6. Sierra Bruckner

    Super daß du dieser Aktion mitmachst und weiterverbreitest. Auch wir die Kleidung selber nähen können über unsere Konsum von Textilien nachdenken. Danke für die Inspiration dazu!

  7. Annemarie

    Danke für den tollen und wichtigen Post. Ich nähe viel für mich und die Kinder, nicht aber für meinen Mann. Daher würde ich ihm das Shirt schenken wenn ich es gewinnen würde.

  8. Was für eine tolle Aktion. Und dann ein solches Shirt zu gewinnen. Da mache ich doch gleich mit.
    LG Simona

  9. Martina Schauer

    Die Shirts sind toll! Und die Aktion erst. Ich würde sehr gerne ein Shirt gewinnen und mit dem Tragen die Aktion live unterstützen. LG Martina

  10. Das ist wirklich ein interessantes Projekt, danke, dass du es aufgegriffen hast und im deutschsprachigen Nähraum weiterverbreitest. Leider trage ich nicht so gerne Röcke, aber ich habe dein Schnittmuster schon an eine Freundin weitergeleitet, die Röcke liebt 🙂
    Da T-shirt finde ich auch sehr schön und würde es gerne gewinnen.
    Mach weiter so mit deinen interessanten Beiträgen, vielen Dank dafür viele Grüße, bine

  11. Karin Thomas

    Ich finde das T-Shirt sehr schön und würde mich freuen, einmal etwas zu gewinnen.

  12. Da ich es nicht schaffe, die ganze Familie zu benähen, würde ich mich über ein faires, cooles Shirt sehr freuen. Passend zur Jeans von Kuyichi.
    Besten Dank für neue Anregungen und die Unterstützung der Fashion Revolution Week! Man kann es gar nicht oft genug sagen.
    LG, Bele

  13. Veronika

    Ich arbeite gerade bei einem Versanddienstleister und melde täglich Tonnen von Textilien zur Verzollung an, zu Preisen bei denen mir das Herz blutet. Umso wichtiger sind Aktionen wie die Fashion Revolution Week. Ich freue mich über das Schnittmuster und würde mich doppelt über das T-Shirt freuen!
    Schöne Grüße

  14. Tolles T -Shirt, würde mich riesig über einen Gewinn freuen.
    LG Rita

  15. Pingback: Sonntagsschnack #60 • Seemannsgarn - handmade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.