Jacke Mimi Sewalong – 6. Tag

mimi-sewalong-76

Seid Ihr bereit? Heute geht es ans Füttern! Oberstoffjacke und die Futterjacke sind genäht und nun müssen sie miteinander verbunden werden. Dafür wendet zunächst die Futterjacke auf links und legt sie rechts auf rechts auf die Oberstoffjacke.

mimi-sewalong-66

Jetzt wird erst die vordere Kante verstürzt. Dafür die vordere Kante der Futterjacke schnittkantenbündig rechts auf rechts gegen die vordere Kante von der Oberstoffjacke stecken und feststeppen. Beachte, dass der Beleg 1 cm länger ist als der Reißverschluss. Er wird bis zum Ende festgesteppt.

Ich habe für das Feststeppen wieder das Reißverschlussfüßchen verwendet. Damit tut man sich leichter, da die Kante des bereits vorgesteppten Reißverschlusses mitgefasst wird.

mimi-sewalong-67

Nach dem Steppen der vorderen Kante wird zunächst am Saum die Nahtzugabe nach innen geschlagen und festgesteckt. Der Beleg wird so 0,5 cm zurückversetzt.

mimi-sewalong-68

Jetzt wird der vordere Beleg (nur der Beleg!) an die Oberstoffjacke bis 1 cm vor die Naht Beleg / Futter festgesteppt.

mimi-sewalong-69

Dann zieht Ihr den Futtersaum nach unten und steckt diesen rechts auf rechts gegen die Schnittkante der Oberstoffjacke. Dadurch wird die Oberstoffjacke nach dem Wenden nach oben gezogen und legt sich wie von selbst in den vorgebügelten Saumbruch. Den Futtersaum ringsum an die Kante der Oberstoffjacke feststeppen.

mimi-sewalong-70

mimi-sewalong-71

Die Nahtzugaben im vorderen Bereich könnt Ihr jetzt großzügig zurückschneiden.

mimi-sewalong-72

Die vordere Kante und der Saum sind nun vertürzt, jetzt geht es an den Kragen. Hier auch zunächst die Nahtzugabe an der oberen Kante des Kragens nach innen schlagen und feststecken. Dann die oberen Kante des Innenkragen rechts auf rechts gegen die Außenkragenkante stecken und feststeppen.

mimi-sewalong-73

Die Nahtzugaben an den Ecken diagonal verschneiden und an den Rundungen vorsichtig einschneiden, damit sich der Kragen am Ende schön legt.

mimi-sewalong-75

mimi-sewalong-74

Jetzt sind alle Kanten verstürzt und Ihr dürft schon mal die Jacke auf rechts wenden. Dafür zieht Ihr sie durch das Nahtloch im linken Ärmel. Die Kanten vorsichtig herausarbeiten.

Bügeln machen wir morgen – dann werden noch die Ärmel mit dem Futter verstürzt, das Nahtloch geschlossen und der Reißverschluss abgesteppt. Und dann sind wir auch schon fertig! YEAH! Sewlong….

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.