Sewalong Schnittmuster Zoe – Reißverschluss & Kragen nähen

zoe3

Guten Abend! Heute zu etwas späterer Stunde die Fortsetzung vom Schnittmuster Kleid Zoe Sewalong. Heute nähen wir den Reißverschluss in die hintere Mitte und ich zeige Euch, wie Ihr den Kragen an den Halsausschnitt näht oder diesen ohne Kragen verarbeitet.

Doch zunächst zum Reißverschluss. Ihr könnt einen nahtverdeckten Reißverschluss in das Kleid nähen oder es Euch ein bisschen leichter machen und einen ganz normalen Reißverschluss als beidseitig verdecken Reißverschhluss einarbeiten. Bei ersteren sieht man nicht die Ansatznaht,  bei letzteren schon. Beide Methoden zeige ich Euch heute – den nahtverdeckten Reißverschluss am Kleid, den anderen sozusagen als “Trockenübung”.

Beginnen wir mit dem nahtverdeckten Reißverschluss, den ich auch in mein Kleid eingenäht habe. Ich habe den Reißverschluss in einer Kontrastfarbe zum Kleid gewählt. Ihr könnt natürlich auch eine Farbe passend zu Eurem Kleid wählen. Der Nahtreißverschluss wird mit einem speziellen Füßchen (nicht das normale Reißverschlussfüßchen!) eingenäht. Dieses gehört meistens nicht zur Standardausrüstung der Nähmaschine und müsst Ihr ggf. nachkaufen.

Dieses Füßchen wird nun zunächst montiert. Der verdeckte Nahtreißverschluss wird immer eingenäht bevor die Naht ober- bzw. unterhalb des Reißverschluss geschlossen wird. D.h. wir können direkt beginnen und öffnen zunächst den Reißverschluss. Dann stecken wir den offenen Reißverschluss mit der Oberseite auf die eine Stoffkante. Das Nähfüßchen nun so auf auf den Reißverschluss setzen, dass die Spirale in der Kerbe rechts von der Nadel liegt.

zoe3_vorschau

Das Reißverschlussband bis zum Schieber feststeppen.

Den Reißverschluss schließen und das andere Band an der anderen Stoffkante feststecken. Reißverschluss öffnen und das Füßchen so auf den den Reißverschluss setzen, dass nun die Spirale in der Kerbe links von der Nadel liegt.

zoe3_3

zoe3_4

Das Band wieder bis zum Schieber feststeppen. Den Reißverschluss jetzt schließen und die Naht unterhalb des Reißverschluss zusammenstecken. Dabei das noch überstehende Ende von dem Reißverschluss zur Seite ziehen und die Naht möglichst dicht unter den Reißverschlussnähten beginnnen.

zoe3_5

 

zoe3_6

Und schon ist der Reißverschluss eingesetzt!

Wenn Ihr nur ein normales Reißverschlussfüßchen habt oder Euch vielleicht noch nicht so ganz an den nahtverdeckten Reißverschluss rantraut, dann könnt Ihr auch einen normalen Reißverschluss als beidseitig verdeckten Reißverschluss einnähen. Dafür schließt Ihr zunächst die hintere Mitte bis zu der Reißverschlussmarkierung.

Zum Einnähen legt Ihr Euch jetzt das Reißverschlussfüßchen bereit, das bei fast jeder Nähmaschine als Zubehör beiliegt.

zoerv_1

Jetzt stellt Ihr an Eurer Nähmaschine die größte Stichlänge ein und schließt den Reißverschlussschlitz in der hinteren Mitte. Weder am Anfang noch am Ende wird die Naht vernäht, da sie später wieder aufgetrennt wird.

zoerv_2

Nahtzugaben auseinanderbügeln und das Kleidungsstück so auslegen, dass die linke Stoffseite nach oben zeigt. Den Reißverschluss mit den Zähnchen nach unten mittig auf die Naht legen und an beiden Seiten auf der umgebügelten Nahtzugabe fest stecken. Reißverschluss evtl. mit Heftfaden festheften und Stecknadeln entfernen.

zoerv_3

Kleid wenden – die rechte Stoffseite zeigt nun nach oben – den Schlitz mit einem Nahttrenner vorsichtig öffnen. Den Reißverschluss öffnen und den Reißverschlussfuß in die Maschine setzen. An der oberen rechten Schlitzkante beginnen und den Reißverschluss von rechts mit normalem Steppstich fest steppen

zoerv_4

Ungefähr 5 cm vor Schlitzende stoppen, die Nadel im Stoff stecken lassen, Füßchen heben und den Reißverschluss schließen. Füßchen wieder senken und bis zum Reißverschlussende steppen. Das untere Ende der Reißverschluss quer steppen, wenden.

zoerv_5

 

zoerv_6

Dann die andere Reißverschlusshälfte auf der Schlitznahtzugabe fest steppen. Nach 5 cm den Reißverschluss wieder öffnen und ganz bis an den Halsausschnitt steppen.

zoerv_7

So, nachdem nun der Reißverschluss eingesetzt ist können wir uns dem Halsabschluss widmen. Ich hatte ja bereits erwähnt, dass ich mein Kleid ganz pur ohne Kragen nähen möchte. Dennoch zeige ich Euch natürlich wie Ihr den Kragen näht und an den Halssausschnitt steppt.

Der Kragen besteht aus einem Oberkragen (liegt oben) und dem Unterkragen (liegt unten). Wundert Euch beim Zusammenfügen der Kragenteile nicht: der Oberkragen ist etwas größer, damit er sich am Ende schön über den Unterkragen legt.

Alle zugeschnittenen Kragenteile werden zunächst mit Bügelvlies begeklebt. Ich würde ein leichtes Bügelvlies nehmen, damit der Kragen nicht zu steif wird. Dann wird jeweils ein Unterkragen rechts auf rechts gegen einen Oberkragen gesteckt.

zoe3_7

Nun verstürzt Ihr die Kragenteile, d.h. steppt an der hinteren Mitte, der oberen Kante und der gebogenen Kante die Kragenteile aufeinander. Der Halsansatz bleibt offen.

An den Ecken die Nahtzugaben verscheiden und in den Rundungen die Nahtzugaben mit einer spitzen Schere vorsichtig einknipsen.

zoe3_8

zoe3_9

zoe3_10

Den Kragen wenden, die Rundungen und Ecken herausarbeiten und von rechts bügeln.

zoe3_11

Nun muss der Beleg vorbereitet werden. Auch dieser wird zunächst mit Bügelvlies beklebt. Dann den vorderen Beleg rechts auf rechts gegen die rückwärtigen Belege stecken und die Schulternähte schließen. Nahtzugaben auseinenderbügeln.

zoe3_12

Die untere Kante des Belegs mit Zickzackstcih versäubern.

Nun werden zunächst die Kragenteile rechts auf rechts gegen den Halsausschnitt gesteckt. Dabei am besten mit den “Flügelchen” in der vorderen Mitte beginnen, dann die hintere Mitte und den Kragen an die Schulternähte (siehe Markierungen) feststecken und dann den Rest. Wenn Ihr auf Nummer sicher gehen wollt, könnt Ihr den Kragen mit Heftfaden oder mit einem groß eingestellten Steppstich vorab annähen.

zoe3_13

Der Beleg wird dann rechts auf rechts gegen den Halsausschnitt gesteckt, d.h. der Kragen liegt “im Sandwich” zwischen Kleid und Beleg.

zoe3_14

An der hinteren Mitte wird der noch überstehende Teil des Belegs eingeschlagen und festgesteckt.

zoe3_15

Jetzt alles zusammen feststeppen und dabei darauf achten, dass wirklich alles – Halsabschluss Kleid, Kragenteile und Beleg mitgefasst wird!

Den Beleg nach innen wenden und von rechts bügeln. Wenn Ihr den Halsabschluss auch ohne Kragen nähen wollt, dann wird nur der Beleg an den Halsabschluss gesteppt und nach innen geschlagen.

zoe3_16

Die Nahtzugabe des Belegs von Hand an dem Reißverschlussband in der hinteren Mitte und an den Schulternähten annähen.

zoe3_17

Und wieder seid Ihr ein Stückchen weitergekommen! Das was jetzt noch kommt (Ärmel nähen und einsetzen) ist relativ einfach zu meistern. Weiter geht es damit dann am Freitag!

Bis dahin – viel Spaß beim Nähen wünscht Euch Silke.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.