neu: schnittmuster mantel johanna / fotoanleitung

johanna1Zeit für eine Kapuze, die den Wind von den Ohren abhält… Ab heute gibt es im schnittchen-shop das Schnittmuster für den Mantel Johanna. Basis für diesen Schnitt war das Schnittmuster Mantel Audrey, wir haben ihm nur ein Futter und eine Kapuze verpasst.

Der Mantel ist obenrum schmal geschnitten, nach unten A-förmig ausgestellt. Die zwei aufgesetzten Taschen sind einfach genäht und die Kapuze schmiegt sich Dank eines Mittelstücks hübsch an den Kopf. Der hochgeschlossene Kragen an der Kapuze hält Dich auch am Hals und am Kinn schön warm.

Den Mantel könnt Ihr aus leichten Wollstoffen oder auch als gefütterten Regenmantel nähen. Auch gekochte Wolle eigent sich gut für diesen Schnitt.

 

Und damit es Euch noch leichter von der Hand geht, kommt hier die Fotoanleitung. Viel Spaß!

johanna2

johanna3Und los geht’s:

1-2

( 1 ) Vorderteil Belege, Kapuzenbelege, Saumbelege mit Bügelvlies bekleben. Beachte dabei die Anleitung des Herstellers.
( 2 ) Rückenteile rechts auf rechts stecken. Hintere Mitte schließen. Nahtzugaben zusammen mit Zickzackstick versäubern.

 

3

( 3 ) Nahtzugaben in eine Richtung legen, bügeln und ggf. bei 0,5 cm von rechts absteppen.

4

 

( 4 ) Außentaschen rechts auf rechts gegen Futtertaschen stecken und an Oberkante und Eingriff verstürzen. Nahtzugaben zusammen versäubern.

 

5

( 5 ) Nahtzugaben im Eingriff und den Rundungsbereichen vorsichtig mit einer spitzen Schere einschneiden, damit sich die Nahtzugaben besser legen.

6.1

( 6 ) Taschen auf rechts wenden und den Tascheneingriff bei 0,5cm von rechts absteppen.

7

( 7 ) Taschen bügeln und auf Vorderteil stecken (beachte Markierung). Von rechts knappkantig aufsteppen.

8

( 8 ) Vorderteile rechts auf rechts gegen Rückenteil stecken. Seiten- und Schulternähte schließen. Nahtzugaben zusammen versäubern.

 

( 9 ) Nahtzugaben in das Rückenteil bügeln und ggf. bei 0,5 cm von rechts absteppen.

10.1

( 10 ) Oberarme jeweils rechts auf rechts gegen Unterarme stecken. Ellenbogennähte schließen, Nahtzugaben zusammen versäubern, nach hinten legen und ggf. bei 0,5 cm von rechts absteppen.

 

11

 

( 11 ) Jetzt die Innenarmnähte schließen, Nahtzugaben nach hinten bügeln.

12

 

( 12 ) Ärmelsäume mit Zickzackstich versäubern und bei 4 cm hoch bügeln.

13

( 13 ) Ärmel in Armlöcher einnähen. Dafür zum Einhalten der Armkugel zunächst vom Knips des Oberarms bis zum Knips am Unterarm zu beiden Seiten der Nahtlinie (= 1cm von Schnitt- kante) mit größtmöglichen Stichen steppen. Die Enden nicht vernähen und Fäden ca. 20cm hängen lassen.

14

( 14 ) Ärmel rechts auf rechts gegen den Armausschnitt stecken. Dabei treffen die Knipse aufeinander. Jetzt vorsichtig am Unterfaden der Stepplinien ziehen und die eingehaltene Armkugel so auf die Weite des Armausschnitts verteilen. Ärmel feststeppen, dabei darauf achten, dass keine Fältchen entstehen.

15

( 15 ) Kapuzenseitenteile jeweils rechts auf rechts gegen Kapuzenmittelteil stecken und Kapuzenrundnähte schließen. Nahtzugaben zusammen versäubern, jeweils Richtung Oberkopfmitte bügeln und ggf. von rechts bei 0,5 cm absteppen.

16

 

( 16 ) Mantelhalsloch und Kapuzenunterkante mit Zickzackstich versäubern. Kapuze rechts auf rechts gegen Mantelhalsloch stecken und festnähen. Nahtzugaben auseinander bügeln.

17

 

( 17 ) Vordere und rückwärtige Saumbelege rechts auf rechts stecken, Seitennähte schließen und Nahtzugaben auseinander bügeln.

18.1 18.2

( 18 ) In der hinteren Mitte im Rückenteil die Futterfalte laut Markierung stecken und steppen. Futterfalte in eine Richtung bügeln.

19

( 19 ) Futtervorderteile rechts auf rechts gegen Futterrückenteil stecken und Seitennähte schließen, Nahtzugaben nach hinten bügeln.

20

( 20 ) Saumbeleg rechts auf rechts gegen Futtermantel stecken und festnähen.

21.1 21.2

( 21 ) Vordere Mantelbelege rechts auf rechts gegen Futtervorderteil stecken und festnähen.
Achtung: Im Saumbruch liegt der Futterfaltenbruch ca. 2cm über der fertigen Mantellänge!

 

( 22 ) Schulternähte schließen, Nahtzugaben auseinanderbügeln.

23

( 23 ) Kapuzenbelege mit Zickzackstich versäubern, rechts auf rechts stecken und in der Oberkopfmitte schließen. Nahtzugaben auseinander bügeln.

 

( 24 ) Futterkapuzenseitenteile jeweils rechts auf rechts gegen Futterkapuzenmittelteil stecken und Rundnähte schließen. Nahtzugaben aueinanderbügeln.

25

( 25 ) Kapuzenbeleg rechts auf rechts gegen Futterkapuze stecken und festnähen, Nahtzugaben auseinanderbügeln.

26

( 26 ) Futterhalsloch und Futterkapuzenunterkante mit Zickzackstich versäubern. Kapuze rechts auf rechts gegen Mantelhalsloch stecken und festnähen. Nahtzugaben auseinanderbügeln.

28

( 27 ) Futterärmel rechts auf rechts stecken und zunächst die Ellenbogennähte schließen. Nahtzugaben auseinanderbügeln.
( 28 ) Innenarmnähte schließen, wobei beim linken Ärmel ein Nahtloch von ca. 30 cm gelassen wird (hierdurch wird der Mantel am Ende verstürzt).

 

( 29 ) Futterärmel in Futtermantel setzen. Beachte dabei die Punkte (13) und (14) der Anleitung.

30

( 30 ) Futtermantel rechts auf rechts auf Oberstoffmantel legen und an Saum vorderen Kanten und Kapuzenkante feststecken.

 

21.3

 

Dabei im Belegbereich eine Falte legen, so dass Futtermantel und Obermantel wieder gleichlang auslaufen.

31

 

( 31 ) Saum, vordere- und Kapuzenkante verstürzen.

32

( 32 ) Im Rundungsbereich vom Saum und Kapuze die Nahtzugaben vorsichtig mit einer spitzen Schere einschneiden, damit sich die Nahtzugabe nicht staut bzw. in die Rundung legen kann.

33.1

 

33.2

 

( 33 ) Ärmelsäume verstürzen, hierfür die Jacke mit einem Griff durch das Nahtloch im linken Futterärmel ziehen, so dass der Futtersaum rechts auf rechts auf dem Oberstoffsaum liegt. Futtersaum mit 1cm Nahtzugabe an Oberstoffsaum nähen.

36-37

( 34 ) Jacke durch das Futternahtloch wenden. Jacke “aufräumen”, d.h. die Futterärmel liegen ordentlich in den Oberstoffärmeln.
( 35 ) Futterinnenarmnahtloch von rechts knappkantig zu zusteppen.
( 36 ) Linkes Reißverschlussband auf gestrichelte Markierung vom linken Vorderteil stecken, das rechte Reißverschlussband auf die Innenjacke. Bevor Du den Reißverschluss annähst, prüfe, ob er sich so gut schließen lässt und
passe die Position ggf. an.

TIPP: Du kannst den Reißverschluss bis in die Kapuze (siehe Markierung) aufsteppen oder nur bis zur Kapuzenansatznaht. Anstelle eines Reißverschluss kannst Du auch Knöpfe annähen!

 

johanna4 johanna5

 

  1. Hallooo,
    Du bist ja super, danke für die tolle Bildanleitung.
    Gruß creativemaman

  2. Der Mantel ist wirklich wunderschön. Das wäre wirklich was als Frühlingsmantel aus regenfestem Material. Ich bin begeistert.
    Herzliche Grüße,
    Elke

  3. Hallo!
    Ich habe den tollen Mantel gerade in Angriff genommen und bin bei Punkt 4 verwirrt… Die Taschen werden doch sicherlich nicht nur am Eingriff und Oberkante zusammengenäht?
    Bleibt die eine Seite offen und wird später in die Seitennaht eingenäht?
    Viele Grüße, Kathrin

  4. Hallo,
    ich sitze vor den Ärmel und weiß beim besten Willen nicht wie ich die einnähen soll 🙁 Wo ist vorne, wo ist oben und welches sind die Knipsmarkierungen- sorry, ist mein erstes Stück dieser Art und ich bräuchte wirkloich dringend Hilfe!

    Tausend dank
    Kerstin

  5. Liebe Silke,

    ich freue mich sehr, endlich einen Stoff für Johanna gefunden zu haben! Auch einen Futterstoff konnte ich ergattern. Da dieser allerdings sehr dick ist bin ich unschlüssig, ob ich eine Nummer größer nähen sollte? Wie sind da die Erfahrungen, auch mit einem dicken Pullover drunter?

    Über eine Antwort freue ich mich :).

    Liebe Grüße,
    Anna

    • Liebe Anna,

      der Mantel ist tatsächlich im Schulter-Brustbereich eng geschnitten und hat hie auch keine Abnäher. Ich würde Dir raten bei einem wirklich dickeren Futterstoff eine Größe größer zu wählen!
      Viel Spaß und viele Grüße,
      Silke

  6. Hallo, danke für die Bildanleitung. Habe den Mantel eben fertig bekommen und dafür einen doch eher schweren Walkstoff verwendet, der aber kleine Ungenauigkeiten verzeiht. Bin mit dem Ergebnis schon sehr zufrieden:-).
    Als Tipp oder für mich beim nächsten Mal: Die Marker/Knipse beim Zuschneiden mit Heftfaden anbringen.
    Super Schnittmuster!!!

    • Liebe Edith,

      herzlichen Glückwunsch zum fertigen Mantel. Ich sitze seit Wochen daran und ackere mich durch die einzelnen für mich knifflicgen Anleitungen und Arbeitsschritte. Jetzt hänge ich am verstürzen und am Drehen des Ärmels. Kannst Du mir vielleicht helfen? per Skype vielleicht?

      Liebe Grüße
      Anja

  7. Liebe Silke,

    du möchtest gern Anregungen und Feedback.
    Gerade habe ich den Mantel fertiggenäht. Es war ein hartes Stück Arbeit – auch unabhängig von den kniffligen Punkten in der Anleitung. Ich habe das Schnittmuster schon letztes Jahr gekauft, daher sind meine Punkte vielleicht auch schon überarbeitet.
    Dennoch: es gibt einen Fehler in dem Saumbeleg. Das hintere Stück muss ja an das Hinterteil des Mantels passen – dort aber gibt es eine Saumfalte, die die Distanz verkürzt, sodass der Saumbeleg länger (breiter in der Horizontalen) ist als das Futter . Habe ich erst gemerkt, als ich die Belege aneinandergenäht hatte. Habe ich dann gelöst, indem ich in den Beleg auch eine Falte gelegt habe.
    Das Bild, das zeigt, wie man den Saum “faltet” (Schritt 30) konnte ich nicht entziffern. Es sieht aus, als zeige es die Situation von rechts, muss aber eigentlich links sein – habe ich lange drauf rum gedacht und nicht lösen können. Auch hier musste ich eine eigene Lösung finden.
    Du schreibst, die Nahtzugabe des Saumes findet man auf dem Schnittteil – auf meinem Schnittteil ist keine Angabe drauf oder habe ich die übersehen?
    Ideal wäre es, für eine Fotoanleitung einen Stoff zu nehmen, dessen rechte und linke Seite man leicht visuell unterscheiden kann. Schwierig fand ich auch die Fotos von einem weißen bzw beigen Stoff. Hier würde Kontrast, helfen gerade am Bildschirm.
    Fazit: ein schön geschnittener Mantel mit hakeliger Anleitung.
    Viele Grüße, Mela

    • Liebe Mela,

      vielen Dank für Deine ausführlichen Hinweise und die Tipps. Der Mantel Johanna ist tatsächlich ein aufwenigeres Kleidungsstück! Du hast recht mit der Farbe des Stoffs für die Fotoanleitung. Normalerweise berücksichtige ich das auch. Manchmal ist es natürlich schwierig, denn dann gibt es einfach den Stoff, der es dann für das Fotoshooting mit Model sein soll. Dann nähe ich das Teil und mache direkt die Fotos. Was das Futter betrifft, bzw. Deine Anmerkungen dazu: das werde ich natürich prüfen! Wenn Du Lust hast mir ein Foto von Deinem Mantel zu schicken, würde ich mich sehr freuen! Viele Grüße,
      Silke

  8. Hallo
    Habe den Mantel aus einem dickeren Mantel Plüsch genäht. Und musste feststellen, wäre es nicht sinnvoller, die Falte am Saum beim Futterstück umzulegen und an den Vorderbeleg zusteppen? So würde das Futter schöner fallen.
    Den beim Saum erkenn ich den Sinn nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.