schnittmuster mantel audrey fotoanleitung

audrey_blogAuch für den Mantel Audrey werde ich immer wieder nach der Fotoanleitung gefragt. Hier kommt sie nun endlich noch rechtzeitig vor der richtigen Kälte..

 

Bevor es losgeht hier noch schnell die Gewinnerin des Louise-Schnitts. Laut Zufallsgenerator hat Kommentar Nr. 2 also Heike Cox gewonnen. Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem Schnittmuster. Ich freue mich über Fotos….!

 

So, und jetzt aber das Fototutorial zum Schnittmuster Mantel Audrey.

 

audrey1

( 1 ) Rückenteile rechts auf rechts stecken und hintere Mitte schliessen. Nahtzugaben mit Zickzackstich zusammen versäubern, in eine Richtung bügeln. Die Naht von rechts bei ca. 0,5 cm absteppen. audrey2

( 2 ) An den Taschen die Kanten mit Schrägband einfassen.

audrey3 audrey4

( 3 ) Taschen auf Vorderteil stecken. Beachte dabei die Markierungen. Taschen im Nahtschatten der Paspelierung (Schrägband) auf die Vorderteile steppen.

audrey5

 

( 4 ) Vorderteile rechts auf rechts gegen das Rückenteil stecken. Schulter- und Seitennähte schließen. Nahtzugaben mit Zickzackstich zusammen versäubern und nach hinten bügeln. Die Naht bei ca. 0,5 cm von rechts absteppen.

 

 

audrey6 audrey7

 

( 5 ) Unterarme jeweils rechts auf rechts gegen Oberarme stecken. Ellenbogennähte schließen. Nahtzugaben zusammen versäubern, nach hinten bügeln. Die Naht von rechts bei ca. 0,5 cm absteppen.

audrey8 audrey10 audrey11

 

( 6 ) Innenarmnähte schließen. Nahtzugaben mit Zickzackstich zusammen versäubern.

audrey14

 

( 7 ) Zum Einhalten der Armkugel zu beiden Seiten der Nahtlinie (= 1cm von Schnittkante) mit großtmöglichen Stichen steppen. Die Enden nicht vernähen und die Fäden ca. 20cm hängen lassen.

audrey15

( 8 ) Ärmel rechts auf rechts gegen den Armausschnitt stecken, dabei treffen die Knipse aufeinander. Jetzt vorsichtig am Unterfaden der Stepplinien ziehen und die eingehaltene Armkugel so auf die Weite des Armausschnitts verteilen. Ärmel feststeppen, dabei darauf achten, dass keine Fältchen entstehen. Nahtzugaben zusammen mit Zickzackstich versäubern.

 

audrey12

( 9 ) Alle Außenkanten vom Mantel und die Ärmelsäume mit Schrägband einfassen.

audrey13

audrey16 audrey17

audrey18

( 10 ) Reißverschluss öffnen und laut Markierung von rechts auf den Mantel steppen.

 

 

Fertig! Der Mantel Audrey ist wirklich kein Zauberwerk und kann auch für die Übergangszeit z.B. aus Walkloden oder Wollstoff genäht werden!

 

Wir haben für den Mantel Audrey den Steppstoff selbst gemacht. Wie das geht steht in der Nähanleitung. Hier aber noch einmal für alle:

 

 

***

Wenn man bereits abgesteppten Oberstoff gekauft hat, werden alle Schnittteile wie beschrieben zugeschnitten.
Die aufwendigere, aber lohnenswerte Variante ist die, den Stoff selbst abzusteppen. Dafür benötigst Du den Oberstoff in der angegebenen Länge, Futterstoff in ebenfalls der angegebenen Länge und am besten aufbügelbaren, nicht zu dicken Volumenvlies in ebenfalls der angegebenen Länge.
Da der Stoff beim Steppen immer ein bisschen kleiner wird, sollten die Stoffe auf alle Fälle vorgewaschen sein. Erst wenn der Stoff fertig abgesteppt ist, werden alle Schnittteile zugeschnitten und Du kannst mit dem Nähen beginnen.
Steppstoff selbermachen:
( 1 ) Zunächst den Volumenvlies auf die linke Oberstoffseite bügeln. Achte darauf, dass keine Falten entstehen.
( 2 ) Den Futterstoff mit der linken Seite auf den Volumenvlies legen und durch alle Lagen hindurch die Stoffe von der Mitte ausgehend mit Stecknadeln gut zusammenstecken.
( 3 ) Mit großen Heftfadenstichen in mehreren Bahnen die Stoffe nochmals fixieren.
( 4 ) Die Stoffe am besten von der Mitte ausgehend mit der Nähmaschine im Rautenmuster absteppen. Um das Rautenmuster sauber abzusteppen, kannst Du Dir entweder die Linien mit Schneiderkreide vorzeichnen oder mit Malerkrepp abkleben. Nähe auf alle Fälle ein Probestück!
( 5 ) Wenn Du kein Rautenmuster haben möchtest, kannst Du per Hand den Stoff punktuell fixieren. Der Abstand der Fixierungen sollte aber sowohl zur Seite als auch nach unten immer nur maximal 10cm betragen. Das braucht Zeit, lohnt sich aber!

 

audrey19

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.