Kategorie: Allgemein

wie versprochen – ein paar anleitungen




In meinem letzten Blogeintrag hatte ich ja versprochen die Anleitung für die rote Mütze nachzureichen. In diesem Sinne…



Du brauchst:

  • 12er Stricknadeln
  • zwei Knäule rote “Tu Ragazza”-Wolle von Lana Grossa (à 50g=40m)
  • Bommel: Bommelmacher 85mm und 1/2 Knäuel rosa Filzwolle von Coats (50g=50m)

47 Maschen anschlagen und in den ersten 3 Reihen eine Randmasche in rechts, dann im Wechsel 2 Maschen links und 3 Maschen rechts stricken. Die letzte Masche ebenfalls wieder als rechte Randmasche arbeiten. In der 4. Reihe (Rückreihe) nach den zwei rechten Maschen jeweils aus dem Querfaden der Vorreihe 1 rechte Masche rausstricken. Es sind dann 56 Maschen auf der Nadel.  Das Muster (Hinreihe nun 2 Maschen links, 4 Maschen rechts) bis zu 17cm hochstricken. Ab dieser Höhe in einer Rückreihe 2 linke Maschen zusammenstricken. Das noch zweimal in jeder zweiten Reihe wiederholen und am Ende den Faden durch die restlichen Maschen ziehen. Die Mütze oben fest zusammenziehen und die hintere Naht schließen. Einen Bommel mit dem Bommelmacher und der rosa-Filzwolle fertigen und da, wo es gefällt, befestigen. Fertig!



mütze
den bommel am rechten fleck




Apropos Bommel! Da ich gerade alles mögliche verbommelt habe und mir dabei der Bommelmacher eine große Hilfe war, wollte ich ihn Euch nicht vorenthalten, und habe ihn kurzerhand ins schnittchen-Sortiment mit aufgenommen. Es ist wirklich supereinfach – schwups ist der Bommel fertig. Und er ist nicht nur an einer Mütze eine Zierde…



Ich habe zum Beispiel für meinen Kleinen ein Bomm-Mobile gebastelt, das ihm große Freude bereitet!

Dafür habe ich während einem Spielplatzausflug einen passenden Ast gesucht und gefunden, kleine Äste und Astlöcher entfernt, und alles ein bisschen abgeschmirgelt. Dann mit weißem Acryllack bemalt, einige Bommel in gelb & blau angefertigt und auf 40 und 50cm lange Fäden silberne und weiße Perlen aufgezogen. Bommel und Perlenketten habe ich an dem Ast verteilt und diesen dann mit einem weißen Bindfaden an die Decke gehängt. Den Bindfaden sieht man kaum und so wirkt es, als ob das Mobile in der Luft schwebt…



bommel_6
bomm-mobile




Nun aber vom Bommel zur Blume, denn auch nach den in der “roten Simone” verarbeiteten Häkelblumen wurde gefragt…



Du brauchst:

  • Häkelnadel Nr. 1,75
  • dazu passendes Häkalgarn




6 Luftmaschen anschlagen und diese mit einer Kettmasche zu einem Ring schließen. In den Ring werden nun 10 feste Maschen gehäkelt. Dann 3 Luftmaschen häkeln und  in jede zweite feste Masche eine feste Masche häkeln. So entstehen die Bögen. In die Bögen jeweils eine feste Masche, drei Stäbchen und wieder eine feste Masche häkeln. Wenn alle Bögen so “gefüllt” sind, die Blume mit einer Kettmasche schließen. Fäden vernähen und Blümchen irgendwo annähen…



blümchen
blümchen

meine rote simone




Ich habe es jetzt endlich auch mal wieder getan (=nähen) und gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen…
Ich brauchte unbedingt ein Kleid und da ich mir zum Anfang des Jahres geschworen habe 365 Tage lang alles selber zu machen, habe ich mich vor ein paar Tagen an meine Simone-Version gemacht. Zeitgleich flatterte von burdastyle.com ein post ins Haus, dass man dort bei einem “pink & red” – Wettbewerb mitmachen könnte. Bei Karstadt im WSV konnte ich mich dann nicht mehr zügeln, denn ich hatte schon eine “rote Simone” im Kopf und erbeutete einige Superschnäppchen…



rot_pink
stoffbeute

Auflagen bei dem Wettbewerb waren: man sollte ein Kleidungsstück nähen, in dem die Farben rot & pink miteinander kombiniert werden sollten. Dabei war die Verhältnismäßigkeit egal. Weiterhin sollte man in irgendeiner Form das genähte Teil mit Garn verzieren. Ob mit Stickereien, Applikationen, Strickereien oder oder oder, blieb der eigenene Phantasie überlassen.




Ich habe zunächst das Kleid Simone aus einem grob gewebten Seiden-Leinen-Mischmasch (Oberteil) und einem elastischem Baumwollstoff (Rock) genäht.




aufmacher
die eine seite




Blick-nach-unten
die andere seite




von-hinten
von hinten




Für den Ausschnitt habe ich in rot und pink Blümchen gehäkelt und sie vorne auf das Oberteil genäht.




detail
blümchen




Und dann musste ich unbedingt noch eine oversized-mütze in rot stricken (mit 12er Stricknadeln –  ging das schnell!). Den Bommel habe ich dann wieder in rosa gemacht und mal an eine andere Stelle gesetzt.

(Die Anleitung für die Mütze gibt es am Freitag, 05.02. im Blog…)



mütze_72
bommeli - bommela

Die Leggins habe ich nach einem Schnitt von burdastyle.com aus pinken Jersey genäht und – fertig war mein Outfit und mein Beitrag für den Wettbewerb!




Jetzt habe ich wieder richtig Feuer gefangen weiterzunähen. Denn durch meine zwei kleinen Jungs und die Abende am Computer ist das in letzter Zeit wirklich etwas zu kurz gekommen…


Mein nächstes ganz dringendes Projekt ist eine Hose! Bis dahin: keep on sewing!

schnell mal gemacht…

Bei threadbanger.com bin ich auf einige absolut empfehlenswerte Anleitungen für schnell gemachte Kleider und Accessoires gestossen. Als Appetitanreger hatte ich hier zwei Videos aus dem Repertoire der ziemlich abgefahrenen DIY-Plattform eingestellt. Leider hat sich über diese ein Spot für Digitalkameras reingemogelt, den ich auf meinem Blog nicht haben möchte. Deswegen hier nur die Links zu Threadbanger:

(Tee Dress, T-Recon) oder (How to make a Collage Necklace)

Es lohnt sich auf alle Fälle mal reinzuschauen und das ein oder andere Projekt selbst anzugehen!
Viel Spaß!