Sewing Around The World – Dagmar / Österreich

sewing-around-dagmar

 

Die dritte Kerze brennt und die Sewing Around The World Tour 2016 neigt sich dem Ende zu. Von Japan, Tokyo, wo Novita im letzten Monat ihre Version vom Yogaset vorgestellt hat, kommen wir zurück ganz dicht an Deutschland ran. ar, die mit ihrer Familie in Oberösterreich lebt, hat sich mit dem Shirt Betty einen brandneuen Schnitt vorgenommen und stellt ihn in ihrem Blog “Mimi näht” vor.

Das Schnittmuster Shirt Betty ist ein einfaches, bequemes Shirt mit weit überschnittenen Schultern und einem kastigen 80s Style Look. Der Beleg wird im Rücken- und Vorderteil aufgesteppt. Ein kleiner Schlitz im vorderen Halsloch gibt Euch die Möglichkeit dieses Shirt aus den verschiedensten Stoffqualitäten zu nähen.

scuba2_bearbeitet-1

Dagmar hat sich für einen wunderschönen Steppstoff von Albstoffe entschieden. Albstoffe ist eine Strickerei in – wie der Name schon sagt – Albstadt, die hochwertige GOTS-zertifizierte Stoffe Made in Germany produziert.  Der Steppstoff, den Dagmar verwendet hat, besteht aus zwei Lagen Jacquard Jersey zwischen die noch an der Strickmaschine eine Lage flauschiges Baumwollgarn eingearbeitet wird und der Stoff somit superkuschelig wird.

scuba3_bearbeitet-1

Wir finden, dass der Stoff eine tolle Wahl für das Shirt Betty ist und es ist wieder einmal schön zu sehen, wie unterschiedliche Farben und Stoffqualitäten einen Schnitt im Look & Feel verändern können.

scuba8_bearbeitet-1

Dagmar hat den Schnitt übrigens an den Schultern angepasst, da er ihr etwas zu kastig war. Wir nehmen diese Idee auf und werden nächste Woche ein Tutorial zum Anpassen der Schulterpartie hier im Blog einstellen.
Liebe Dagmar, vielen Dank für Deinen tollen Beitrag und Dank an Albstoffe für die großzügige Unterstützung!

Jetzt folgt noch das kleine Interview, dass wir natürlich auch Dagmar geschickt haben und der Hinweis an Euch unbedingt den Blog von Dagmar zu abonnieren. Dagmar ist eine von den Näherinnen, die mit großer Sorgfalt nähen und die für sich selbst und ihre nicht minder fotogene Tochter immer wieder tolle Stoffkombiationen ausprobiert.

***
Stelle dich kurz vor (Name, Alter, Kinder, Name des Blogs, Stadt, in der du lebst, was du tust, wenn du nicht nähst, …)

Mein Name ist Daxi ( 38 ), ich lebe im schönen Oberösterreich recht ländlich in einer kleinen 4000 Seelen Gemeinde. Ich habe Pharmazie studiert und arbeite halbtags als Apothekerin. Meine Tochter wird demnächst 9, sie ist ein echtes Christkind:)! Mein Beruf, mein Kind, der Haushalt, unser Hund, der Garten und das Nähen halten mich ganz schön auf Trab! Mein Blog heisst miminaeht.blogspot.com

Seit wann nähst du – und warum? Wie hast du es gelernt?

Ich nähe seit 4,5 Jahren, damals habe ich für meine kleine Tochter immer selbstgenähte Sachen über Dawanda bestellt, irgendwann stand bei so einem Kleidchen der Name des Schnittes in der Artikelbeschreibung, so kam ich das erste Mal mit dem Wort Ebook, Blog und DIY in Berührung. Ich hatte schon seit gut einem Jahr eine unausgepackte Nähmaschine im Schrank, die holte ich dann hervor, bestellte Stoffe für drei Kissenhüllen und war von diesem Zeitpunkt ab infiziert! Zu diesem Zeitpunkt startete ich spontan meinen Blog, 1 Woche später zog auch schon meine Overlock hier ein. Dann war ich nicht mehr zu stoppen! Ich habe mir alles selber beigebracht, am Anfang nähte ich nur genau nach Anleitung der Ebooks.

Welche Kleidungsstücke nähst du am liebsten? Hast du ein Faible für einen bestimmten Stil/bestimmtes Kleidungsstück?

Ich kann nicht sagen, was ich am liebsten nähe, denn ich nähe alles so gern! Egal ob ein einfaches T- Shirt oder eine aufwendigere Jacke! Prinzipiell mag ich alles, was ein bisschen ausgefallen ist, alles, mit dem gewissen Extra, einen keinen Retrotouch mag ich auch ganz gerne.

Welches deiner Lieblingsprojekte magst du am meisten?

Am stolzesten bin ich immer noch auf meinen senfgelben Mantel! ich hab ihn genäht, als ich gerade mal 5 Monate an der Nähma saß, mensch war das aufwendig! Das besondere daran war, dass ich 2 Schnitte aus einer Burda aus den 60ern und einem neueren Schnitt gemixt habe. Den Mantel trage ich heute noch supergerne.

Nähst du nur für dich oder auch noch für andere Leute (Ehemann, Kinder, …)?

Ich näh am liebsten für mein Kind und meine Patenkinder, für mich und ab und zu für meinen Schatz!

Woher bekommst du deine Ideen? Von Schnitten oder setzt du eigene Ideen um?

Da ich ja nie Schnitttechnik oder -zeichnen gelernt habe, greife ich immer auf Ebooks/ Papierschnitte als Basis zurück und wandle diese sehr gerne nach meinem Geschmack ab. Da wird aus einer Hemdbluse zb schon mal eine ausgefallene Rüschenbluse !

Schade! Noch kein Kommentar...

Hinterlasse eine Antwort